zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
MySign
Neuhardstrasse 38
4600 Olten, CH
+41 62 836 80 10,
info@mysign.ch
  • iStock 932137196

Home

Vielen Dank für Ihr Interesse an HELPGASTRO. Die Kampagne endete am 30. Juni 2020. Gekaufte Gutscheine können noch bis am 30. Juni 2021 eingelöst werden.


Pressemitteilung vom 9. Juli 2020

#HELPGASTRO – positive Bilanz dank viel Eigeninitiative

Die Initianten von #HELPGASTRO, der Corona-Nothilfe für die Gastrobranche, blicken auf eine erfolgreiche Kampagne zurück. Insgesamt wurden bis zum Ende der Aktion am 30. Juni nahezu 3'500 Gutscheine im Gesamtwert von 200'000 Franken verkauft. Rund 1'200 Betriebe konnten von der Initiative profitieren.

Die Allianz, bestehend aus grossen Partnern der Gastronomiebranche, blickt zufrieden auf die letzten Monate zurück: Die #HELPGASTRO-Initiative war ein Erfolg. «Wir wussten, dass wir die Krise damit nicht wegzaubern konnten», sagt Marcel Kreber, Direktor der Schweizer Brauerei Verbands SBV. «Aber wir konnten zumindest eine gewisse Unterstützung leisten und den Gastrobetrieben bei der Deckung der laufenden Kosten unter die Arme greifen».

Rund 1'200 Betriebe nahmen die Gelegenheit wahr und meldeten sich auf der Online-Plattform hel-pgastro.ch an. Bis zum Ende der Initiative am 30. Juni konnten so nahezu 3'500 Gutscheine mit einem Gegenwert von 200'000 Franken verkauft werden. «Wir freuen uns, dass viele der teilnehmenden Betriebe Gutscheine verkaufen konnten», so Marcel Kreber. «Allerdings war sehr deutlich, dass die-jenigen Gastronomen, die am meisten Eigeninitiative zeigten und selbst bei ihren Gästen für #HELP-GASTRO warben, am meisten profitieren konnten».

Das Echo in der Branche war denn auch durchwegs positiv. Viele Betreiber zeigten sich von der Solidarität ihrer Gutscheine kaufenden Gäste überwältigt. Mit der schrittweisen Wiedereröffnung der Gastronomie am 11. Mai ist die Krise aufgrund der nach wie vor geltenden Auflagen zwar noch nicht ausgestanden. Zumindest einige Betriebe konnten aber auch dank #HELPGASTRO zunächst das Ärgste abwenden.

Die erste Branche, die von den COVID-19-Massnahmen mit voller Wucht getroffen wurde, war die Gastro-Branche. Bereits Mitte März hiess es: Türen schliessen! Der Lockdown von 16. März bis 11. Mai kostete viele Betriebe die Existenz. Weitaus mehr könnten es gewesen sein, hätte nicht die Initi-ative #HELPGASTRO zumindest über die gröbste Not hinweggeholfen: Auf der von gewichtigen Bran-chenpartnern kurzerhand auf die Beine gestellten Online-Plattform helpgastro.ch konnten Gäste Gut-scheine ihres Lieblingslokals erwerben, um sie dann nach der Krise einzulösen. Zum einen erhielten die teilnehmenden Lokale sofortige Unterstützung, zum anderen wurden so Gästebesuche für die Zukunft generiert. Die Gutscheine bleiben bis zum 30. Juni 2021 gültig. Sämtliche Einnahmen kamen den betroffenen Betrieben zugute. Die Kosten wurden von den teilnehmenden Partnern getragen. Auch Prominente halfen freiwillig mit: Unter anderem engagierten sich Baschi, Trauffer oder Star-Köchin Meta Hiltebrand für die Initiative.

Für Rückfragen:
Marcel Kreber, Direktor
Schweizer Brauerei-Verband
079 650 48 73
marcel.kreber@getraenke.ch